TRAVEL FUN: Straßburg

Für mich ist Straßburg wohl das perfekte Ziel für einen Wochenend- oder Kurztrip. Von Stuttgart aus, braucht man knapp zwei Stunden nach Flammkuchen-City und trotzdem fühlt man sich sofort in Urlaubsstimmung versetzt, wenn man die Stadt betritt.

Straßburg ist mit seinen vielen netten Ecken und Sehenswürdigkeiten groß genug, um an drei Tagen immer wieder etwas Neues zu sehen, aber auch klein genug um alles per Fuß oder Fahrrad zu erkunden.

Aber seht selbst:

BOAT TRIP: Vom Boot au,s kann man sich einen ersten Überblick von Straßburg verschaffen. Zwei Stunden rumschippern auf der Ill, kostet für Studenten 5€. Zu sehen gibt es dafür einiges.

Boat Trip

Die Fahrt startet unterhalb vom schönen „Palais Rohan“. Schon Marie Antoinette nächtigte hier. Heute beherbergt der Palast drei der wichtigsten Museen Straßburgs.

„Palais Rohan“

Good to know: Jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in die Museen Straßburgs frei!

Die Fahrt geht anschließend durch „La Petite France“, das Europaviertel, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt und den wunderschönen Häuserreihen.

FOOD: Wer schon einmal in Straßburg ist, sollte auch unbedingt den Flammkuchen probieren. Es gibt ihn in den verschiedensten Variationen von herzhaft bis süß. Doch mein Liebling bleibt der klassische tarte flambée mit Münster Käse: YUMMI! Einen Katzensprung vom Münster entfernt, liegt das Flam´s, ganz zentral. Hier gibt es Flammkuchen All-you-can-eat. Super wenn man den ganzen Tag die Stadt erkundet hat und einen Bärenhunger hat.

Mittagessen kann man gerne einmal auslassen und sich stattdessen durch die Leckereien in einer Pa­tis­se­rie durchprobieren.

Flammkuchen

SHOPPING: In Straßburg hat man die Chance Stores zu finden, die es in Deutschland leider noch nicht überall gibt. Bershka, Stradivarius, Pull&Bear und GAP sind sicher die interessantesten Fashionketten. Kiko und Sephora gibt es wiederum für die Beauty-Liebhaber unter uns. Alles unter einem Dach findet, man im großen Einkaufszentrum Rivetoile.

Good to know: Bei französischen  Beautymarken wie La Roche Posay oder Bioderma kann man Schnäppchen schlagen, gerne also auch mal in der Apotheke vorbei schauen.

RENT A BIKE: Fahrräder kann man günstig für den Tag mieten und so die Stadt weiter erkunden.  Ein besonders schönes Ziel hierfür ist „Parc de l’Orangerie“. Der Radweg zum Park führt entlang der Ill, bei der Gelegenheit sieht man zum Beispiel auch das Sendezentrum vom ARTE und einige der EU-Institutionen. Der Park selber ist eine kleine Oase in der Stadt. Hier kann man picknicken oder sich den kleinen Zoo mit Affen, Ziegen und Flamingos anschauen und alles ohne Eintritt zu bezahlen. Im Zoo selber werden Störche aufgezogen, doch auch viele Wildstörche haben ihre Nester auf den Bauten im Park eingerichtet. Die Tiere haben sich an Menschen gewöhnt und mit etwas Glück kann man sie ganz aus der Nähe betrachten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s