BAKING FUN: HERZKUCHEN

Vom Valentinstag möchte ja jeder halten was er will. Mir war dieses angebliche Happening schon immer egal und als Single-Girl interessiert es mich erst recht nicht. Doch das Schöne an diesem Tag ist, dass er mir jedes Jahr aufs Neue die Chance gibt – dank der fleißigen Geschenkartikelindustrie – unnötige Dinge zu kaufen. Meistens sind sie pink, mit Herzen und ein klein wenig kitschig, da kommt dann doch das Mädchen in mir durch. Ich kann einfach nichts dagegen tun. Hallo an dieser Stelle an meine neuen Herzförmchen!

Den Valentinstag 2015 nahm ich zum Anlass meine Küche in einen pinken Mädchentraum aus Herzen und Schokoladenglasur zu verwandeln. Ganz für mich allein! Gelungen ist mir dabei der wohl herzigste Kuchen aller Zeiten. Da sind nicht nur Herzen oben drauf, sondern stecken sogar im Kuchen drin!

Im folgenden Post zeige ich euch, wie ihr das beste Marmorkuchen-Rezept der Welt mit Hilfe von Herzen, Hasen oder Hundewelpen pimpen könnt. Ob ihr den Kuchen alleine verputzt oder dann doch mit einer euch zugeneigten Person teilen wollt, überlasse ich euch.

Have BAKING FUN!

Man nehme:

Man nehme

Weiterlesen

Advertisements

BEAUTY FUN: NON EMPTIES PROJECT

Morgens war ich mal wieder viel zu spät dran und kramte verzweifelt zwischen meinen Make-up Utensilien nach meinem Lieblings Puder. Es war einfach nicht auffindbar, verschollen im Badezimmer-Bermuda-Dreieck. Dafür fand ich mehrere Produkte, die ich schon lange nicht mehr benutze und teilweise sogar einfach vergessen hatte, dass ich sie besitze.

Ich glaube, wir Girls kennen alles dieses Problem, dass unsere geliebte Makeup Sammlung irgendwann zu groß und unübersichtlich wird, schließlich kann man immer Dinge kaufen, die einen schöner machen, nicht wahr Mädels?

Auf YouTube stieß ich wenige Tage später auf ein interessantes Video, das sich genau mit diesem Problem befasste.

In den sogenannten „Non Empties“ oder „Project Pan“ Videos geht es darum, seine Sammlung an Beautyprodukten einmal durchzuschauen und dann welche auszuwählen, die man jetzt endlich mal leer machen will, um für neuen Platz und mehr Ordnung zu Sorgen. Die Vorgehensweise ist dabei ganz unterschiedlich: Manche YouTuber verbinden das Projekt mit einem Kaufverbot, oder wollen einfach weniger kaufen, bis alles aufgebraucht ist. Andere dokumentieren ihren Fortschritt sogar, indem sie abmessen, wie viel von dem Produkt sie in Zentimetern verbraucht haben.

Ich habe mich schließlich auch ans Sortieren gemacht, um den Februar mit meinem „Non Empties Project“ zu starten.

Bei mir sind sogar 14 Produkte zusammen gekommen. Ich habe kurz – in Form einer Mini Review – für euch notiert, warum ich sie ausgewählt habe. Ganz am Ende erfahrt ihr dann, wie das Projekt bei mir weiter gehen soll.

Have Fun!

Dekorative Kosmetik:

Non Empties

  Weiterlesen